Das bin ICH

Trompetenunterricht in Köln
Simon Doetsch

 

Simon Doetsch ein kölner Trompeter und Instrumentallehrer. Er ist studierter Instrumentalpädagoge und hat langjährige Unterrichtserfahrung. Neben einem pädagigischen Konzept für Popmusik an Grundschulen entwickelte er auch eine Systematik für die Vorbereitung von Musikern auf die Aufnahmeprüfung an Musikhochschulen.

Biografie:

Nach einer musikalischen Früherziehung genoss Simon Doetsch (geb. 27.03.1982) ab dem sechsten Lebensjahr klassischen Klavierunterricht. Am Gymnasium in Koblenz fing er parallel an, Trompete zu spielen. Ziemlich schnell begann er, mit anderen Jugendlichen auf eigene Faust Musik zu machen und Bands zu gründen. Ab dieser Zeit stand Simon regelmäßig als Trompeter auf der Bühne und widmete sich musikalisch der Improvisation.

Mit 17 Jahren gründete er mit 3 Freunden die Skapunk-Band “Horny Hostage”, mit der er 5 Jahre lang alle möglichen Jugendclubs und alternativen Konzertläden unsicher machte. Die Band produzierte in dieser Zeit zwei Alben und spielte über 100 Konzerte in Deutschland, Luxemburg, Belgien und der Schweiz.

Durch seine Kontakte in die Ska- und Punkrockszene half er oft bei anderen Bands als Trompeter aus und spielte auch immer wieder Bläsersätze für CD-Produktionen ein.

Parallel zu seinem intensiven Hobby als Musiker mache er den Gesellenbrief als Raumausstatter, absolvierte die Fachschule des Möbelhandels in Köln als staatl. geprft. Betriebswirt und arbeitete nach diversen Praktika in der Designmöbelbranche als Vertriebsmitarbeiter im Außendienst. Inhalt seiner Arbeit war das Akquirieren und Entwickeln von zukunftsweisenden, gesamtheitlichen Bürogestaltungskonzepten.

Im Jahr 2009 entschied er im Alter von 27 Jahren, seinen Beruf an den Nagel zu hängen und sich komplett der Musik zu widmen. Zu dieser Zeit hatte er Bühnenerfahrungen bei Konzerten und Festivals mit tausenden Besuchern sammeln können, besuchte das Vorstudium “Jazz” mit André Nendza an der offenen Jazzhausschule Köln und machte diverse Intensiv-Workshops zum Thema Jazz und Improvisation.

Simon studierte in den folgenden 5 Jahren Instrumentalpädagogik “Jazztrompete” bei Prof. Frederik Köster an der Hochschule Osnabrück.

Das Studium finanzierte er sich durch seine Nebentätigkeit als Verkäufer bei einem Weinhändler in Osnabrück und dem Unterrichten von Trompetenschülern. Während seiner Studien wurde er 2011 und 2012 für die Teilnahme am internationalen Jazzworkshop des Jazzclub Eurocore in Trier ausgewählt. Hier traf er u.a. Ulli Beckerhoff, John Taylor und Bruno Castellucci zum gemeinsamen Musizieren.
Er wurde für vier Spielzeiten am Stadttheater Osnabrück als Bühnenmusiker engagiert und spielte dort Trompete und Akkordeon.

Jetzt wohnt und arbeitet Simon als Musiker und Instrumentalpädagoge in Köln. Er spielt in den unterschiedlichsten Besetzungen und Musikstilen.

Share